Seiten

Montag, 24. Oktober 2011

Es weihnachtet bald...

Da ja nun Weihnachten mit großen Schritten immer näher kommt, dachte ich mir, ich könnte ja auch mal einen Weihnachtsquilt anfertigen.
Ich hoffe auch, dass mein Mann mal ein bißchen mehr Weihnachtsstimmung entwickelt, wenn der fertige Quilt dann auf dem Sofa liegen wird.

Nachdem ich gestern Abend 56 Stoffbahnen verschiedener Weihnachtsstoffe zugeschnitten habe, werde ich nun alle schön zusammennähen. Mal sehen wie es nachher aussehen wird.




Samstag, 22. Oktober 2011

Mal was anderes

Da ich ja nun einen Esstisch habe, wollte ich mir einen Tischläufer nähen. Ich habe dann auch im Patchwork Magazin 04/2009 ein schönes Motiv gefunden.
Da ich mir wegen der Größe nicht so sicher bin, hab ich erstmal aus Reststoffen einen Teil nachgearbeitet. Für den ersten Versuch sieht es mal gar nicht so schlecht aus, aber ich werde das Ganze wohl für meinen Tisch etwas größer machen müssen. Hat auch den Vorteil, dass das Umbügeln der einzelnen Teile dann auch leichter ist.



Mein erster Auftrag

Nachdem ein Schulfreund das Bild der Schäfchendecke auf meinem Facebook Profil gesehen hat, hätte er sie am liebsten sofort haben wollen. Da die Decke für meine Cousine bestimmt war ging es natürlich nicht.

Er hat aber ernsthaft Interesse an einer Quiltdecke gezeigt und da hab ich ihm vorgeschlagen ich könnte ihm schon eine nähen, aber die Kosten. Nachdem er mir dann geschrieben hat das er im Januar Papa wird hab ich ok gesagt.

Da er die Schäfchen so toll fand hab ich als erstes versucht diesen Stoff zu bekommen, aber nix zu machen. Tja, was nun...dann fielen mir noch die Alpha Buddies Stoffe ein...Gott sei Dank. Also hab ich das Internet durchgestöbert und ich bin direkt bei der Designerin Nancy Davis Murty gelandet. Puuh...natürlich habe ich das ganze Paket gleich bestellt. Leider hab ich mich zu früh gefreut gehabt, denn ca. 2 Wochen später wurde das Geld zurückgebucht. Mein Mann hatte dann direkt in New York für mich angerufen, da er der englischen Sprache mächtiger ist als ich, wie sich herausstellte ist das Panel ausverkauft und die Alpha Buddie Stoffe werden auch nicht mehr hergestellt.
Jetzt war ich aber wirklich niedergeschlagen und das gleiche Spiel nochmal von vorn und diesmal bin ich in Australien fündig geworden. Warum auch nicht, irgendwann kann man ja mal anfangen auch im Ausland zu bestellen. Alles lief super nur das es mit dem Versand anscheinend ein Missverständnis gab, denn eigentlich sollte es per Luftpost kommen, aber nachdem ich über 5 Wochen auf den Stoff gewartet hatte musste ich feststellen, dass das Päckchen mit den Schiff gekommen ist.

Erleichtert darüber, dass die Stoffe endlich da waren hab ich am nächsten Tag gleich mit dem Zuschnitt angefangen und gestern Abend habe ich dann das Top fertig gestellt. Auf dem Bild kommt es gar nicht so richtig schön rüber. 


Jetzt kann ich nur hoffen, dass die Decke meinem Schulfreund und der werdenden Mutter auch gefallen.

Mitbringsel aus Tirol

Diese wunderschönen Kerzen hat mir meine Mutter aus der Kerzenwelt Brixlegg (Tirol) http://www.kerzenwelt.at/ mitgebracht.


Sie sind doch einfach nur schön und auch viel zu schade um sie anzuzünden.

Vielleicht schaffe ich es in der Vorweihnachtszeit, wenn ich im Allgäu bin, einen Abstecher nach Brixlegg zu machen um mir die ganzen Kerzen selbst anzusehen.

Stoffmarkt Holland

Nachdem ich den Stoffmarkt Holland in Ludwigsburg schon 2x verpasst habe, habe ich mich dieses Jahr besonders darauf gefreut. 

Meine Ausbeute vom Stoffmarkt Holland.

Ich bin jedenfalls mit meiner Ausbeute sehr zufrieden. Jetzt muss ich nur noch für die ganzen Stoffe ein schönes Plätzchen finden. So langsam wird es doch etwas schwieriger...

Was anderes für Zwischendurch

Da ich die letzte Zeit nur am Quilten war und einfach mal eine Pause davon brauchte, habe ich diese Bilder endlich mal gemalt. Ich gebs ja zu ich hatte die passenden Vorlagen dafür, aber wenn man es nicht weiß sieht man es auch nicht.

 Dieses hat ihren Platz direkt über meinen Nähplatz gefunden.

Und dieses paßt perfekt über unsere rote Couch, als ob es schon immer da hingehört hat.

Ein neuer Nähplatz musste her

Da ich immer in der Küche genäht hatte und ich mir dabei immer so einsam vor kam musste ich irgendwas verändern. Und außerdem ist die neue Nähmaschine auch einiges größer als die Alte.
Nach einer größeren Umräumaktion in der Wohnung hatte ich zumindest schon mal den Platz geschaffen, dann musste nur noch ein neuer Tisch käuflich erworben werden und siehe da...


Endlich habe ich auch einen großen Esstisch den ich aber die meiste Zeit, seit dem er da ist, als Arbeitsplatz benutze. Ja gut, dafür war es ja auch gedacht gewesen...

Meine Neue


Nachdem bei meiner "Leihnähmaschine" die Glühbirne den Geist aufgegeben hat ist der Wunsch einer eigenen Nähmaschine wieder in mir aufgekommen, da ich bis dato aus Kostengründen den Kauf einer eigenen Nähmaschine immer wieder verschoben hatte.

Und passend zum Hochzeitstag (war purer Zufall) hab ich mir dieses kleine Schmückstück gekauft.



Es ist ein riesen Unterschied zwischen der alten und der neuen Nähmaschine, dass hätte ich niemals für möglich gehalten. Ich habe bei weitem noch nicht alle Funktionen ausgetestet, aber ich würde sie nie wieder hergeben.